Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Angebote und Vertragsabschluss
Diese Allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen („AGB“) sind Bestandteil des Vertrages zwischen dem Käufer und der Firma Zaunschmiede GmbH. Alle Leistungen erfolgen ausschließlich auf der Grundlage der AGB sofern nicht schriftlich andere Vereinbarungen getroffen wurden.
Vereinbarungen, Auftragsannahmen, Zusagen und Zusicherungen bedürfen zur Gültigkeit einer schriftlichen Bestätigung unsererseits. Diese können auf dem Postweg, per Fax oder per E-Mail zugestellt werden. Eine mündliche Vereinbarung ist ausgeschlossen.

Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich, es sei denn, dass wir sie schriftlich bestätigt haben. Auslieferungen und Rechnungserteilungen stehen der schriftlichen Bestätigung gleich.

An Abbildungen, Zeichnungen, Kalkulationen und sonstigen Unterlagen behalten wir uns Eigentums - und Urheberrechte vor. Dies gilt auch für solche schriftlichen Unterlagen, die als "vertraulich" bezeichnet sind. Vor ihrer Weitergabe an Dritte bedarf der Kunde unserer ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung.

2. Preise und Zahlung
Sämtliche Preise in € sind freibleibend und gelten ab Lager Gronau.
Bei Endverbrauchern sind alle Preise inklusiv der gesetzlichen Mehrwertsteuer angegeben. Bei gewerblichen Kunden handelt es sich ausschließlich um Nettopreise.

Bei Abschluss des Vertrages in Form von Auftragsbestätigung und Rechnungsstellung wird eine Anzahlung in Höhe von 40 % des Rechnungsbetrages bzw. der Bruttosumme fällig. Eine weitere Abschlagszahlung in Höhe von 45 % ist bei Produktionsfertigstellung zu entrichten. Die verbleibenden 15 % werden bei Lieferung oder Abholung fällig.

Alle Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises unser Eigentum.

3. Lieferung
Der Beginn der von uns angegebenen Lieferzeit setzt die Abklärung aller technischen Fragen voraus.
Für den Umfang der Lieferung wie für alle Einzelheiten des Auftrages ist allein unsere Auftragsbestätigung maßgebend.

Die Lieferung erfolgt nach Vereinbarung – spätestens 6-8 Wochen nach Bestellung bzw. nach Erhalt der vereinbarten Abschlagszahlungen.

Höhere Gewalt entbindet uns von jeder Vertragsverpflichtung.

Bei der Lieferung von Industrieschiebetoren muss ein Kran, Gabelstapler oder ähnliches Hebezeug zur Verfügung gestellt werden. Der Liefertermin ist nicht der Montagebeginn. Ein eventueller Montagetermin wird separat spätestens am Liefertag mit dem Kunden vereinbart.

4. Montage
Der Kunde ist dafür verantwortlich, dass die Ware am richtigen Ort montiert wird und etwaig erforderliche Genehmigungen und Nachweise der Statik vorliegen. Weiterhin müssen Leitungspläne zur Verfügung gestellt werden. Bei Montagebeginn stellt der Kunde Strom und Wasser unentgeltlich zur Verfügung.

5. Mängel und Gewährleistung
Eigenschaften und Wirksamkeit der Ware gelten nur als zugesichert, wenn sie schriftlich vereinbart worden sind.
Geringe Abweichungen von der Beschreibung gelten als genehmigt und berühren nicht die Erfüllung des Vertrages, wenn die Abweichungen für den Käufer nicht unzumutbar ist. Dies gilt insbesondere für den Fall von Änderungen und Verbesserungen, die dem technischen Fortschritt dienen. Geringfügige Abweichungen in Farbe, Abmessungen und/oder Qualitätsmerkmalen, sowie durch Umwelteinflüsse hervorgerufene Veränderungen lösen keine Gewährleistungsrechte aus.

Der Käufer ist verpflichtet, die gelieferte bzw. montierte Ware unverzüglich zu untersuchen und etwaige offensichtliche Mängel unverzüglich schriftlich mitteilen. Geschieht dies nicht, gilt die Ware als genehmigt.

Im Fall von Mängeln leisten wir nach unserer Wahl Gewähr durch Beseitigung des Mangels oder durch Rücknahme und Ersatzlieferung.

Wenn ein Mangel durch ungeeignete oder unsachgemäße Behandlung und/oder Missachtung unserer Gebrauchsanweisungen verursacht wird, ist die Gewährleistung ausgeschlossen. Dies gilt insbesondere, wenn unsere Ware auf ungeeignetem Baugrund montiert wird.

6. Widerrufsrecht
Da es sich bei unseren Produkten um keine Standardwaren handelt, gibt es kein Rücktrittsrecht vom Vertrag. Alle bestellten Waren werden speziell nach Maß, Farbe, Laufrichtung und Ausstattung also auf „Kundenwunsch“ angefertigt. Bei Nichtabnahme der Ware wird eine Vertragsstrafe in Höhe von mindestens 50 % des vereinbarten Warenwertes festgelegt.

7. Datenschutz, Erfüllungsort, Gerichtsstand
Gerichtsstand und Erfüllungsort ist der Sitz des Verkäufers.
Das Rechtsverhältnis untersteht dem deutschen Recht. Die Anwendung des UN-Kaufrechts oder anderer Einheitsrechte ist ausgeschlossen. Das gleiche gilt auch dann, wenn der Kunde seinen Sitz im Ausland und/oder es sich um ein Exportgeschäft handelt. Sollten einzelne Teile der vorstehenden Bedingungen unwirksam sein oder werden, so bleiben die übrigen Teile gültig. Anstelle einer ungültigen Bestimmung gilt eine dem wirtschaftlichem Zweck möglichst nahe kommende, wirksame Regelung als vereinbart.

Media

Contact


Nieuwsbrief ontvangen?

Verkooppunten